Kosten für eine Brustvergrößerung

Kosten für eine BrustvergrößerungFrauen mit von Natur aus kleinen Brüsten wünschen sich oftmals einen schönen und vollen Busen. Eine Brustvergrößerung kann hier helfen. Durch das Einsetzen von Brustimplantaten können die Brüste vergrößert werden. Positiver Nebeneffekt bei einer Brustvergrößerung durch Brustimplantate ist, dass der Busen nicht nur größer, sondern auch straffer wirkt.

Kosten individuell verschieden

Die Kosten für eine Brustvergrößerung sind verschieden und variieren von Frau zu Frau. Die individuellen körperlichen Voraussetzung, die OP-Technik und Methode der Brustvergrößerung sowie Material und Größe des gewünschten Brustimplantats beeinflussen den Preis der Brustvergrößerung. Wie viel die Brustoperation bei der jeweiligen Interessentin kostet, kann nur der Facharzt für Plastische Chirurgie nach einem ausführlichen Beratungsgespräch mit Voruntersuchung sagen. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch Plastische Chirurgie kann der Preis für eine Brustvergrößerung zwischen 4.600 € und 6.800 € liegen, myBody gibt für eine Brustvergrößerung Kosten von 5.000 € bis 7.000 € an und zeigt dazu noch konkrete Preisbeispiele mehrerer Kliniken

Die einzelnen Kostenbestandteile für eine Brustvergrößerung

Die Kosten für eine Brustvergrößerung umfassen mehrere Bestandteile. Vor der Brustvergrößerung steht mindestens ein Beratungsgespräch mit Voruntersuchung. Die Kosten für das Beratungsgespräch verrechnen die meisten Plastischen Chirurgen mit der späteren OP. Weitere Bestandteile sind die Kosten für den OP-Saal, die Technik, den Anästhesisten, das OP-Team, das Markenimplantat sowie das Honorar für den ausführenden Arzt. Darüber hinaus zählen die Kosten für Klinikaufenthalt, den Stütz-BH und Nachsorgebehandlungen dazu.

Brustvergrösserungen, die aus rein ästhetischen Gründen gewünscht werden, müssen von der Frau selbst bezahlt werden. Für die Kosten der Brustoperation, die Implantate, den Klinikaufenthalt und die Nachbehandlung muss die Frau selbst aufkommen. Die Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten nur in sehr wenigen Fällen.

Viele Schönheitskliniken und Ärzte bieten günstige Finanzierungsangebote für Schönheitsoperationen an.